[Teil I ] Was kostet eine Woche reisen?
24. Dezember 2017
Feige! || Neuseeland #012
5. Januar 2018

24.12.

Heiligabend und besinnlich? Nicht bei uns! Wir waren Wasserraften. Schwierigkeitsstufe? 5 von 5. Und sind den höchsten kommerziell befahbaren Wasserfall der Welt runter gefahren.

Hatten auch einen mega coolen Guide in unserem 4er Boot, welches komplett aus männlichen Schränken bestand! Naja, und aus Till und mir…

Mit den Worten “Do you guys want to swim down the next waterfall?” (kurze Pause weil von uns nix kam) “Anyways. You’ll just swim this shit down!” setzte er uns also vor dem nächsten Wasserfall aus und paddelte fröhlich singend den Wasserfall alleine runter.

Standen wir also da. Und mussten irgendwie in diese Strudel springen und den Wasserfall überleben, um wieder ins Boot zu dürfen. Ging auch sogar irgendwie und hat mega Spaß gemacht! Unser Guide fiel im Boot dann vor lachen fast um und meinte “You Guys are crazy! The last groups did not want to do this shit”

 

25.12.

“Ein Ball ist so die unnötige Investition, das brauchen wir halt echt nicht!” waren Till’s Worte noch vor einigen Tagen im Warehouse. Tja. Mit dieser unnötigen Investition spielten wir also dann fast den kompletten Tag am Meer. Auch sonst dümpelten wir nur an einem Campingplatz am Meer rum und genossen die Natur. Muss auch mal sein!

26.12.

Um kurz nach 10 Uhr bemerkten dann auch wir mal, dass heute Boxing Day ist. So ähnlich wie der Black Friday, nur in Neuseeland tausendmal krasser! Also direkt mit unzähligen Kick-Downs durch die Stadt zum Warehouse gedüst, um noch einen Deal zu ergattern. Gefunden haben wir…nix. Also nichts, was uns interessiert oder wir dringend gebraucht hätten. Und das was uns interessierte war dann zu teuer…

Abends bei unserem Spaziergang besuchten wir Warehouse nochmal durch Zufall und konnten so eine Liege, wie im Bild zu sehen, ergattern. Geil, wollte ich schon immer haben! Mega gemütlich 🙂

27.12.

Haben uns heute mal auf ein paar Jobs beworben, da hier in der Ecke wohl viele sein sollen. Und dann bessern wir unser Reisebudget lieber jetzt auf, als dass wir unser Budget verbraucht haben und dann im Outback keine Arbeit finden.

Sind dann aber nachmittags nach Rotoura gefahren. Eine schöne Stadt am See, die zwar ein bisschen nach Schwefel und faulen Eiern stinkt, aber ansonsten mega schön ist und äußerst viele heiße Quellen hat.

Haben abends dann noch Jule & Julian getroffen. Lustig oder? Beide sind gerade auf einem 6-Wöchigen Trip in Neuseeland, bevor es zurück nach Deutschland geht. Bei ein paar Kartenspielen zwischen den Generationen ließen sich dann noch ein paar Reisetipps ideal austauschen.

Und weil wir diesesmal nur neben einem ausgewiesenen Campingplatz standen, wurden wir promt als wir im Bett lagen von einem Ranger geweckt und weggeschickt. Aber nicht nur wir. Auch Jule & Julian neben uns. Und die anderen 7 Vans neben denen. Also zog die ganze Karavane auf einen 10 Meter entfernten Parkplatz. Denn das interessierte unseren Beamten dann nicht mehr, dass sei nicht sein Zuständigkeitsgebiet. Sehr geil!

28.12.

Eine ausgiebige Wanderung durch Maori Dörfer, heiße Quellen und die schöne Innenstadt, bevor es weiter zur Bücherei, einem PC Reperatur Shop und wieder zurück in die Bücherei ging. Mein PC war beim hochfahren so heiß, dass ich mir die Hand verbrannt habe und es roch stark verschmorrt. Der “PC-Fachhändler” wie er sich nannte, ohne darauf genauer eingehen zu wollen, meinte aber es sei alles ok, nur der Speicher sei vedammt voll. Danke. Das weiß selbst ich.

In der Bib haben wir dann ein Job Angebot bekommen. Kiwi pflücken. Im Schatten. Morgen. In Te-Puke. Zwei Personen. Ungefähr so redete er auch am Telefon. Also alles zusammen gepackt und nach Te-Puke gefahren. Und freuen uns jetzt auf Kiwi pflücken im Schatten 🙂

Wie es uns auf der Arbeit ergeht? Erfahrt ihr dann im nächsten Blog 🙂

 

 

Anton Neubert
Anton Neubert
wurde 1998 in der Main Metropole Frankfurt geboren. Er liebt es zu reisen und zu fotografieren. Seit Anfang 2017 bloggt er über seine Neuseeland Reise und über verlassene Orte, welche ihn besonders in seinen Bann ziehen.

2 Kommentare

  1. Klaus sagt:

    Habt die Weihnachtstage doch toll verbracht.
    In Neuseeland muss man ja mindestens einmal Kiwis pflücken-passt also 😉
    Lasst es Euch weiter gut gehen und haltet uns auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Community