Ich bin zu Hause angekommen || Neuseeland #028
13. April 2018
Die gefährlichste Straße NZ’s || Neuseeland #030
25. April 2018

[Urteil] Ich habe geschossen!! ? || Neuseeland #029

13.04.

Charli, Logans Frau ist für das Wochenende (Fr-So) nach Christchurch auf eine Party gefahren. Dadurch fällt uns drei Männern unsere Köchin und somit das Essen weg.
Also sind wir einfach in den Pub gefahren und haben dort mit anderen Einheimischen zu Abend gegessen, bevor wir alleine mit dem Pick-Up zurück gefahren sind.

14.04.

Der zweite Tag an dem Charli weg ist. Also ging es direkt nach 2h Kühe melken in die nächste Stadt, um dort bei McDonalds zu essen und uns einen Bauernmarkt anzuschauen. Auf dem Weg in die Stadt haben wir dann noch unseren geschossenen Hirsch zum Metzter gebracht.

McDonalds Rechnung von über 70$ – danke für die Einladung! 😀

15.04.

Zwar ist Charli immernoch weg, Logan scheint aber das Geld auszugehen. Somit gab es einfache Wraps mit Salat und Fleisch.

Anschließend durften wir endlich mal selbst mit seinen Waffen schießen. Ich möchte gar nicht viel dazu sagen; das Video fasst alles prima zusammen:

16.04.

Wir gehen inzwischen jeden Abend jagen. Logan hat mir versprochen, dass ich den nächsten Hirsch schießen darf. Sofern wir einen finden.
Ist leider nicht der Fall, sodass wir nach vielen nächtlichen Stunden wieder die Heimreise antreten müssen.

17.04.

Es regnet. Den ganzen Tag. Das heißt: Keine Arbeit. Richtig. Und obwohl Hirsche bei Nässe schwierig zu jagen sind, probieren wir es nocheinmal. Und nehmen direkt noch zwei Nachbarsjungen (13 und 15) sowie deren Vater mit. Jetzt sitzen also fünf Jungs mit scharfen Waffen im Auto.

Genau! Wir finden wieder keinen Hirsch. Dafür düsen wir aber jetzt mit dem Pick-Up über ein Feld und versuchen Hasen in die Enge zu treiben, damit beide Jungs aus dem Fenster raus schießen können. Hmm. Also ich muss ehrlich gestehen, dass mir diese Art der Jagt nicht wirklich zusagt.
Schnell töten und das Tier zum Essen mit nach Hause zu nehmen – Kein Problem.
Aus Spaß zu töten und den Tieren noch beim Todeskampf zuzuschauen – Finde ich nicht so geil.

18.04.

Wow! Ich bin verliebt! Wir sind abends zu Essen bei Freunden eingeladen gewesen. Ein mega geiles Haus. Abgeschieden, mitten im Hang mit einem grandiosen Ausblick über das ganze Tal. Das Haus selbst besteht eigentlich nur aus Holz. Die Räume sind groß eingeteilt, gekocht wird noch mit Holz & Feuer. Die Wänder haben oben an der Decke alle ein paar Fenster, was die Räume tierisch groß wirken lässt.
Und sooo gemütlich ausgestattet. Einfach und rustikal. Ein Traum. Ich überlege später mal auszuwandern und mir genau so ein Haus zu kaufen!

19.04.

Die letzten Tage brechen an… Gestern Nacht habe ich es endlich geschafft einen Hasen zu jagen. Der aber natürlich mitgenommen und verarbeitet wird! Kaum war der Schuss verklungen applaudierten 4 Jungs im PickUp hinter mir und gratulierten mir zu diesem guten Schuss. Hihi. Danke.

So. Mit diesem Erfolgserlebnis lässt es sich abreisen. Morgen geht’s für uns dann weiter. Wir waschen heute noch mal alles, putzen das Auto und und und. Mal gespannt, wo es uns als nächstes hin verschlägt 🙂

 

Anton Neubert
Anton Neubert
wurde 1998 in der Main Metropole Frankfurt geboren. Er liebt es zu reisen und zu fotografieren. Seit Anfang 2017 bloggt er über seine Neuseeland Reise und über verlassene Orte, welche ihn besonders in seinen Bann ziehen.

2 Kommentare

  1. Klaus sagt:

    Teilweise interessante Schusstechnik 😉
    Till sollte beim Filmen nicht rauchen:-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Community