Sanddünen surfen || Neuseeland #057
1. Oktober 2018
Missraten || Neuseeland #059
12. Oktober 2018

01.10.

Am frühen Morgen rennen wir noch schnell den “Mount Managanui” hoch, da die Bücherei erst später aufmacht, um den letzten Blog online stellen zu können. Dort angekommen sind natürlich schon alle Steckdosen belegt, sodass wir weiter zu der nächsten Bücherei fahren. Dort klappt es dann schlussendlich auch, sodass ich mich endlich entspannen kann während sich der Blog im letztmöglichen Zeitplan meinerseits endlich hochlädt. Geschafft!

Nach meinem entspannten aufatmen setzen wir unsere Reise nach Rotorua fort. Dort genehmigen wir uns einen Campingplatz mit heißen Quellen. Mega!

02.10.

Wir brechen recht früh von unserem Campingplatz auf. Unser Ziel: Die Skyline Ludge. Eine Sommerrodelbahn – nur in ultimativ cool! Kurz vor Ende entscheide ich mich dann noch eine gigantische Seilrutsche runter zu donnern. So stelle ich es mir zumindest vor. Was daraus geworden ist, gibt es hier zu sehen:

Ja, ich sehe mit der GoPro auf dem Kopf dämlich aus. Bin quasi ein fünfter Teletubbie. Aber hey! Ich kann mich immerhin nicht selbst sehen 🙂

Später am Tag schauen wir uns in der Stadt noch ein wenig um, bevor wir nach Whakatane fahren um dort unser nächtliches Lager aufzuschlagen.

03.10.

Huii. Wir wollen heute Abend am “Lake Waikaremoana” übernachten. Wer den See nicht kennt: Wunderschön, im Outback gelegen, kein Handyempfang. Ein Traum!
Um nicht allzulange verbotene Schotterstraßen fahren zu müssen, nehmen wir den großen Umweg über Gisborne in Kauf und saßen am Ende des Tages gute neun Stunden im Auto. Hatte schon schlimmere Auto fahrten…
Solange ich den Sprinter fahren kann, ist alles gut! 😀

04.10.

7 Uhr. Wir verlassen unseren kostenlosen Campingplatz und schauen uns am See noch einiges an, bevor wir nach Napier/Hastings weiter fahren. Unterwegs nehmen wir einiges an Sehenswürdigkeiten mit und halten in Hastings für das beste Fish&Chips: Jule hat uns diesen Laden regelrecht aufgezwungen. Werbung für den Laden kann ich an dieser Stelle jedoch leider nicht machen: Man wollte mir den Fisch und die Pommes nicht kostenlos geben 😉

In Masterton brauchen wir dann drei Anläufe, um endlich einen ruhigen Stellplatz zu finden. Hat am Ende aber irgendwie geklappt.

05.10.

Wir sind in Wellington gelandet. Ich verdrückt mich somit in die nächste Bücherei um das obige Video zu schneiden und diesen Blog zu schreiben. Geschafft. Das heißt jetzt wieder vier Tage entspannen, bevor ein Arbeitstag ansteht 🙂

Anton Neubert
Anton Neubert
wurde 1998 in der Main Metropole Frankfurt geboren. Er liebt es zu reisen und zu fotografieren. Seit Anfang 2017 bloggt er über seine Neuseeland Reise und über verlassene Orte, welche ihn besonders in seinen Bann ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Community