Die gefährlichste Straße NZ’s || Neuseeland #030
25. April 2018
[Teil II ] Was kosten zwei Wochen arbeiten?
3. Mai 2018

26.04.

Wir haben uns endlich ein teures Kartenspiel gegönnt. Five Crowns haben wir bei Logan & Charli auf der Milchfarm kennengelernt. Bisher war es uns mit knapp 50$ aber immer zu teuer. So aber nicht heute! Wir haben es! Endlich. Ein geniales Spiel.

Abends haben wir uns dann mit Jule auf einem Campingplatz im Outback getroffen. Und natürlich direkt das neue Spiel getestet. Und jetzt rate wer gewonnen hat! Richtig! Till… :-/

27.04.

Wir wollen recht langsam reisen. Bleiben somit also den ganzen Tag auf dem Campingplatz, spielen Karten und schauen uns nur mal ein paar umliegende Städtchen an 🙂

28.04.

Es regnet. Und da wir sowieso langsam einen Job brauchen, heißt das für uns: Burger King! Abends sind wir dann noch ein paar Stunden in Queenstown spazieren gewesen, haben uns in ein Café gesetzt – bevor es für uns in den neuen Avangers Film ging!

29.04.

Plan für heute: Skippers Road erneut fahren und ein paar Tage auf dem Campingplatz im Outback chillen. Dass es regnet und die gefährlichste Straße Neuseelands somit unpassierbar sein könnte, lassen wir außer acht. Kurz vor Ende war dann die Straße gesperrt. Der halbe Hang lag auf der Straße und es rutschte unaufhörlich mehr Geröll runter.

Genau zu diesem Zeitpunkt kamen zwei einheimische Familien in ihren Autos von der anderen Seite. Sie wollten endlich wieder in die Stadt, saßen sie doch seit drei Tagen fest. Der Pick-Up schaffte es noch über den Geröll-Matsch-Berg, das zweite Auto blieb allerdings stecken. Wir haben alles versucht, das Auto aber nicht rausbekommen. Während der Hang also immer weitere am abrutschen war, düste der Pick-Up los, um in der Stadt ein Seil zu kaufen, um das Auto rausziehen zu können. Wir haben uns derweil auf den Heimweg gemacht.

Okay. Skippers Road ist damit gegessen. Also mal ganz schnell an die andere Küste Richtung Dundin gefahren und dort einen Campingplatz angesteuert.

30.04.

Auch heute wieder einen entspannten Tag gehabt und unser neues Kartenspiel gespielt.

Apropos: Die Olympischen Spiele sind inzwischen schon zu Ende. Wusstest du aber, dass auch wir daran teilgenommen haben?

01.05.

Wir haben unser Auto heute abgegeben. Unser WOF (ähnlich dem deutschen TÜV) ist seit einigen Wochen abgelaufen. Und auch die REGO, mit der wir die Neuseeländischen Straßen nutzen dürfen, läuft heute ab. Wäsche machen, das McDonald’s Wlan ausreizen, bevor es morgen dann wahrscheinlich nach Dunedin geht. Eeeendlich! <3

Anton Neubert
Anton Neubert
wurde 1998 in der Main Metropole Frankfurt geboren. Er liebt es zu reisen und zu fotografieren. Seit Anfang 2017 bloggt er über seine Neuseeland Reise und über verlassene Orte, welche ihn besonders in seinen Bann ziehen.

4 Kommentare

  1. Kadicha Hild sagt:

    haha ; )) Gratulation !!!! Guter job, boy!

  2. Marianne sagt:

    Das war echt olympiareif und der Reporter hat das auch klar erkannt .Viel Erfolg fürs nächste große Rennen.
    Grüße an den Fahrer,der Reporter und den Trainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.