Die Kälbchen sind da || Neuseeland #045
26. Juli 2018
Anton kauft ein Kälbchen || Neuseeland #047
6. August 2018

27.07.

Nachdem wir die Kälbchen mit der Hand fertig gefüttert hatten, fuhren Charli und Jule zum shoppen in die Stadt – Mädelstag.

Logan und ich erledigten derweil noch einige kleinere Farmarbeiten.

28.07.

Es regnet. Außer Heu für die Kühe auszuteilen und die Kälbchen zu füttern gibt es nicht viel zu tun. Ich entscheide mich also die Zeit zu nutzen und meine Cookies mal wieder zu backen. Da das Wetter morgen genauso bescheiden sein soll wie heute, beginne ich den Teig vorzubereiten, der dann morgen zu fertigen Keksen gebacken wird.

29.07.

Ein weiterer Regentag. Im Gegensatz zu gestern haben wir nur noch den neuen Anhänger ausgepackt, der später die Kälbchen auf der Weide selbstständig füttern soll.

Meinen Teig habe ich abends dann in legendäre Cookies verwandelt. Lecker!

30.07.

Die Kühe wurden von uns heute so eingeteilt, dass die, die bald ihr Kälbchen bekommen, alle zusammen auf einer Weide sind. In dem Zuge konnten wir die Kühe auch alle impfen.

Später reparierten Logan und ich noch eine Wasserleitung. Bei dieser, die er mit einem Beil abtrennen wollte, hackte er sich in dem Finger, sodass der auch nach Stunden noch nicht aufhören wollte zu bluten. Es sah ganz lustig aus, wie er auf dem Rückweg mit der linken Hand das Quad steuerte und die rechte in die Luft hielt.

31.07.

Logan und ich sitzen am Küchentisch. Wir sind die einzigen die wach sind. Neben uns steht der Erste-Hilfe Kasten. Unabhängig voneinander verarzten wir beide unsere Finger. Logan seine Wunde von gestern und ich meine Wunde von letzter Woche, die immer noch eitrig ist. Nervt.
Richtige Männer!

01.08.

Habe heute wieder, wie gestern, Greg dem Nachbarn geholfen. Morgen dann wieder. Gibt am Ende ganz nettes Geld. Hoffentlich… 🙂

Anton Neubert
Anton Neubert
wurde 1998 in der Main Metropole Frankfurt geboren. Er liebt es zu reisen und zu fotografieren. Seit Anfang 2017 bloggt er über seine Neuseeland Reise und über verlassene Orte, welche ihn besonders in seinen Bann ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Community