Letzter Arbeitstag || Neuseeland #009
17. Dezember 2017
Von Rockslides bis zum ersten Sonnenaufgang der Welt || Neuseeland #010
23. Dezember 2017

Arbeiten auf der Blaubeerfarm || Neuseeland

Was muss ich mir darunter vorstellen?

 
Ich fange vorne an. Die Firma, welche die Blaubeerfelder betreibt heißt New Zealand Gourment Ltd. Diese betreibt auf ca. 79 Hektar diverse Felder, welche alle mit großen hellen Netzen überspannt sind.
Anders als beim Erdbeer pflücken arbeitest du hier täglich keine Felder, sondern einzelne Abschnitte einer einzelnen Reihe ab. Für einen Abschnitt von ca. fünf Metern brauchst du zwischen einer und drei Stunden, bevor es zur nächsten Reihe geht.

Wann muss ich anfangen und wie lange arbeiten?

 
51c9bade-04fe-4a36-ad7e-3c42b4c5ae39
Gearbeitet wird zwischen sechs und sechs. Also von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr Abends. Dabei kannst du dir völlig frei einteilen, wann du anfangen, und wann du aufhören möchtest. Je nachdem wie viel Geld du brauchst. Wenn du deinen Blaubeerkorb zu den Runnern bringst, fragen dich diese sogar immer, ob du jetzt Feierabend machst. Auch morgens schon.
Wir empfehlen dir jedoch schon so früh wie möglich anzufangen. Zwischen 6 Uhr bis 8 Uhr arbeitet es sich am leichtesten. Das hat auch den Vorteil, dass du nicht die ganze Zeit in der Mittagshitze stehen musst und am Tag noch etwas unternehmen kannst, ohne auf dein Geld verzichten zu müssen.
Auch freie Tage kannst du dir ganz einfach selbst einteilen. Vergiss alles was du mit Urlaubstagen aus Deutschland gelernt hast! Wenn du morgens aufwachst und keinen Bock hast - dann kommst du eben nicht. Solange du nicht Wochenlang fehlst musst du dich auch nirgends abmelden.

Wie läuft ein Tag auf den Feldern ab?

 
aa
Nachdem du dein Auto auf dem großen Carpark geparkt hast, und mit deinem Fingerabdruck durch den Eingang gegangen bist, schnappst du dir deine persönliche Ausrüstung. Dazu zählen Holzschemel, Plastikabdeckung sowie zwei Plastikboxen, welche du dir um den Hals hängst. Die Busse bringen dich dann zum Feld.
Hier nimmst du dir einen von den Trollys, bepackst diesen und gehst zu einer Aufseherin, die dir einen Abschnitt deiner Reihe zuteilt. Den pflückst du dann ab und gehst zur nächsten Reihe - oder nach Hause. Je nachdem.
Eine Pause kannst du einfach immer einlegen, wenn dir danach ist.
Wenn dein Korb mit Blaubeeren voll ist, stellst du dich in deine Reihe, hebst die Hand und schreist ganz laut: "Runner!" Diese kommen dann zu dir, holen deinen vollen Korb ab, wiegen diesen und bringen ihn dir leer wieder zurück. Praktisch!
Zwischen den Feldern gibt es immer eine eingerichtete Bushaltestelle. An dieser wartest du auf die Busse, welche dich zurück zum Parkplatz bringen. Hier kannst du dann auch wieder deine persönlichen Sachen abgeben.

Was kann ich hier verdienen?

 
Machen wir es leicht: Du wirst nach Kilogramm bezahlt. Pro Kilo bekommst du zwischen 2,20$ und 3$. Pflückst du in einer Stunde zu wenig Beeren, um auf 15,75$ zu kommen, wird dir dein Gehalt bis zum Mindestlohn aufgestockt.
Solltest du also effizient pflücken, ist es auch möglich mehr Geld zu verdienen. Als kleiner Anhaltspunkt: Die besten Pflücker verdienen aktuell zwischen 20$ und 25$ die Stunde. Es ist also möglich!

Schade ist, dass du nur Geld verdienst, wenn du in einer Reihe stehst. Fährst du mit dem Bus zum Feld, läufst zum nächsten oder lässt dich zum Parkplatz zurück fahren, verdienst du kein Geld.

Zusätzlich zum Mindestlohn wird dir wöchentlich auch noch ein 8%iger Holiday Bonus gezahlt. Super cool also!

Dein Gehalt bekommst du jeden Dienstag Abend von der vergangenen Woche (Mo-So) überwiesen.

Top oder Flop?

 
Uns persönlich macht die Arbeit hier mehr Spaß, als das arbeiten auf der Erdbeerfarm. Vielleicht liegt das an dem größeren Betrieb, den klasse Strukturen oder auch daran, dass es kostenfreie Sonnencreme sowie kaltes Trinkwasser gibt. An jedem Feld stehen sogar immer Anhänger mit Dixi-Toiletten und Waschbecken mit Seife.
Solltest du dich also immer gut eincremen und eine leeres Portmonnaie sowie eine leere Trinkflasche haben, ist dieser Job perfekt für dich geeignet!

Pflück dir jetzt deinen Job!

 


Gourment Blueberrys Ltd
301 Portsmouth Rd
Flaxmere
Hastings 4120
recruitment@nzg.co.nz


Wie du dich am besten bewirbst und wie dein Lebenslauf aussehen sollte, kannst du im nachfolgenden Blog lesen:

Hilfe - Ich finde keinen Job!
Anton Neubert
Anton Neubert
wurde 1998 in der Main Metropole Frankfurt geboren. Er liebt es zu reisen und zu fotografieren. Seit Anfang 2017 bloggt er über seine Neuseeland Reise und über verlassene Orte, welche ihn besonders in seinen Bann ziehen.

2 Kommentare

  1. Klaus sagt:

    …und wenn man keine Rekorde im Blaubeeren essen aufstellen will, kann man noch mehr verdienen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.