Wir kommen zurück! || Neuseeland #048
12. August 2018
Überarbeitet || Neuseeland #050
21. August 2018

Abend des 12.08.

Unser letzter Abend mit Logan und Charli. Diesen wollen wir entspannt bei Burger und Bier im Pub ausklingen lassen. Auf dem Rückweg will Logan dann noch sein Versprechen einlösen, dass ich mir einen Hirsch schießen darf.

Bevor wir aber in den Pub fahren konnten, berichtete uns Charli mit Tränen in den Augen, dass Anton gestorben sei. Sie sei vergiftetet gewesen, sodass es das beste war, ihr die restlichen Minuten zu nehmen und sie zu erschießen.

Als wir später vom Pub nach Hause fahren greife ich mit den Worten “Jule halt mal mein Bier” zur Waffe und mache sie Schussbereit. So fahren wir auf dem Menschenleeren Highway mit knappen 50 km/h einher und leuchten mit dem Spotlight den Waldrand ab.
Kurze Zeit später entdecken wir vier Hirsche: Mit einer Vollbremsung und einem Adrenalinrausch lasse ich meine Autotür offen, springe aus dem Auto und sprinte zum Weidenzaun, auf welchem ich meine Waffe auflege. Beim anfixieren der Hirsche sind alle aber schon wieder verschwunden. Sie sind es in der Gegend gewöhnt gejagt zu werden, wie mir Logan später erklärt.

Ein abschließendes Video zu unseren fünf Wochen auf der Farm:

13.08.

Ich will nicht aufstehen. Denn aufstehen heißt, dass wir dem Aufbruch näher kommen…

Schließlich schaffen wir es dann gegen 16 Uhr doch noch aufzubrechen. Mit einer voll ausgestatteten Verpflegungsbox von Charli und noch ein paar netten Briefen verlassen wir die Farm, die wir so lieben. Nicht aber, bevor ich Logan noch im Pool geschlagen habe. Ha! Bin jetzt der “King of the Table”

In Greymouth angekommen wollen wir uns noch mit dem eindecken, was uns fehlt. Dazu haben wir eigentlich den Plan, Charli’s Versorgungsbox genauer zu inspizieren. Blöd nur, dass sich der Kofferraum nicht mehr öffnen lässt.
Nach einigem hin- und her fahren wir zu einer Werkstatt. Der nette Chef will einen Teil von der Heckklappe zertrümmern, um an das Schloss zu gelangen. Er würde dann ein neues Teil bestellen, könnte aber nicht garantieren, dass es die selbe Farbe hätte. Vielleicht weiß oder grün. Und das bei einem dunkelblauen Auto. Kosten soll der Spaß mindestens 300$.

Meine Laune ist im Keller. Weniger wegen des Geldes, sondern mehr weil ich schon ein neongrünes Teil in der Heckklappe sehe. Und unteranderem auch, weil die Werkstatt erst in zwei Tagen soweit wäre, das Teil einzubauen.

Also schnell etwas Bier kaufen und wieder zu Logan und Charli fahren, mit der Begründung, ich sei schließlich immer noch “King of the Table” – so könne ich ja gar nicht weggehen. Und auch mit der Begründung, dass Charli Pizza gekauft hat … die können wir uns ja nicht entgehen lassen!

14.08.

Hätte nie gedacht, dass ich diesen Satz nochmal in einen dieser Blogs schreibe, aber: Wieder ein typischer Farmtag.

Dadurch dass Jule gestern mit ein bisschen Gewalt die Heckklappe etwas … malträtiert hat, ließ sie sich wieder öffnen. Der Mechaniker versicherte uns so, das Schloss für weniger als 80$ noch heute wechseln zu können. Jule machte sich im Laufe des Tages also auf den Weg in die Stadt, während ich in harter Arbeit versinke, um unsere zwei Nächte auf der Farm irgendwie “bezahlen” zu können.

15.08.

Dieser Abschied fällt weitaus leichter als der Letze. Um kurz nach 10 Uhr geht es für uns auf indirektem Weg zur Ostküste, um noch alle “Things to do’s” auf dem Weg mitnehmen zu können.

16.08.

Wir haben die Ostküste erreicht. Genauer gesagt Christchurch. Wir wollen uns hier nocheinmal kurz mit Norris, dem Feuerwehr’ler (aus einem vorherigen Blog) treffen um einen Kaffee zu trinken. Danach verlassen wir Christchurch auch schon wieder und machen uns auf den Weg, den Rest der Ostküste zu erkunden. Schließlich wartet noch eine Waltour auf uns… 😉

Anton Neubert
Anton Neubert
wurde 1998 in der Main Metropole Frankfurt geboren. Er liebt es zu reisen und zu fotografieren. Seit Anfang 2017 bloggt er über seine Neuseeland Reise und über verlassene Orte, welche ihn besonders in seinen Bann ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Community