Stress! || Neuseeland #015
24. Januar 2018
Das schönste Haus || Neuseeland #017
5. Februar 2018

Ameisenstämme im Auto || Neuseeland #016

25.01.

Botaniker! Das sind wir nun inzwischen. Können männliche Kiwipflanzen von den weiblichen unterscheiden, wissen wann Äste für die nächste Saison abgeschnitten werden müssen und vieles mehr. Also in der Theorie.

In der Praxis schnippeln wir jetzt einfach an den männlichen Kiwipflanzen die rötlich in den Himmel ragenden Äste ab. Sollen wir so machen … glaube ich

26.01.

Ein stinknormaler Arbeitstag, nur, dass wir für morgen auf ein 45 Minuten entferntes Feld fahren sollen, um dort arbeiten zu können.

27.01.

So macht arbeiten Spaß: Till, eine Sara, eine ältere Einheimische, unser Chef und ich. So pflücken wir nun immer in zwei Reihen das Kiwi Feld ab. Später kam auch noch die Frau vom Chef vorbei, um uns Eis mitzubringen und verlängerte unsere 15 Minuten Pause so auf eine dreiviertel Stunde. Danke! 🙂

Und als wäre der Tag nicht schon schön genug, bekamen wir später auch noch das Angebot auf dem Kiwi Feld zu schlafen. Sehr gerne!

Achte im Video mal auf den Mond 😉

28.01.

07:45 Uhr. Der Wecker klingelt. Ein flüchtiges “Guten Morgen” bevor wir uns noch in Boxershorts einer Katzenwäsche unterziehen. Arbeitsklamotten, Wanderstiefel – und wir standen püntklich um kurz vor 8 Uhr arbeitswillig am Feld. Eigentlich aber keine große Leistung, bei einem Arbeitsweg von … 5 Metern.

Der Zeitbonus war aber auch das Einzige, womit wir heute punkten konnten. Irgendwie haben uns alle drei Supervisor die ganze Zeit zurück gerufen. Mal haben wir zu große gepflückt, mal haben wir zu kleine hängen lassen. Jeder Supervisor erzählt auch gerne etwas anderes. So will der eine, dass fast alles gepflückt wird, während ein anderer behutsam darauf achtet, keine Kiwi zu viel zu verschwenden.

Nach diesem zermürbenden Tag stellten wir uns dann auf einen Campingplatz und lernten abends noch ein besoffenes Pärchen im Rentenalter kennen. Beide sprangen wie zwei unreife Teenager durch die Gegend, streichelten uns und erklärten voller Stolz, dass sie Snapchat haben und nutzen!

Okay. Spätestens jetzt sind sie komisch! 60 Jährige mit Snapchat, alles klar… 😉

29.01.

Andere Menschen schaffen sich Hunde/Katzen oder Hasen als Haustiere an. Ist uns alles zu groß, weshalb wir mit Ameisenstämmen vorlieb nehmen. Zwei, um genau zu sein.

Haben unseren freien Tag dann an einem Wasserfall und in einer Goldmine verbracht, bevor wir unsere neu gewonnenen Haustiere doch wieder loswerden wollten. Sie hielten sich nicht wirklich stubenrein:

Tipp: Zimt hilft unter anderem am besten gegen diese Plage! Danke Theresa, für deine tollen Tipps! 🙂

30.01.

Die nächste Woche bekommen nur bestimmte Backpacker Arbeit. Wir gehörten heute nicht dazu, sodass wir uns entschieden den Job zu verlassen und auf die Südinsel zu fahren. Ursprünglich wollten wir noch eine Woche arbeiten und dann anfangen zu reisen. Jetzt verschieben wir diese Woche Arbeit einfach auf die Südsinsel 🙂

Fähre ist gebucht, jetzt trinken wir die nächsten Tage mit der lieben Jule nur noch ein Bierchen, dann verlassen wir die Nordinsel für’s erste!

 

Dir hat der Blog gefallen? Dann lass doch gerne ein Kommentar da, freut uns sehr! 🙂

Anton Neubert
Anton Neubert
wurde 1998 in der Main Metropole Frankfurt geboren. Er liebt es zu reisen und zu fotografieren. Seit Anfang 2017 bloggt er über seine Neuseeland Reise und über verlassene Orte, welche ihn besonders in seinen Bann ziehen.

15 Kommentare

  1. Ron ja sagt:

    Das stimmt 🙂 wirklich schön und lustig geschrieben 🙂

  2. Norman sagt:

    Finde ich auch! Sehr unterhaltsam 🙂

  3. Julia sagt:

    Die art wie du schreibst ist sehr cool

  4. Klaus sagt:

    Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich nach dem Video fast gesagt, Till hatte Spaß beim Auto reinigen.

  5. Klaus sagt:

    Dafür ist Euer Auto so sauber wie noch nie 😉

  6. Jule sagt:

    Vergiss nicht das ihr das Bier bezahlt 😋 ich hab nur Geld für Weißwein.. Und lasst die Ameisen mal schön da wo sie sind. Die Katze im Hostel (Tommy) hat schon genug Flöhe…Da brauchen wir nicht noch Ameisen 😂

  7. Julius sagt:

    Ameisen… Der größte Feind des Campers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Community